Greenriver

Es gibt ihn tatsächlich, den Green River, er ist der grösste Nebenfluss des Colorado im Westen der USA und es 

gibt in Utah auch einen Ort gleichen Namens. Und - of course - war ich auch da! 

Unser Green River allerdings liegt vor der Haustür: Die Aare! Kaum einen Spaziergang zwischen Schinznach 

und Gösgen, den wir "ar Aare nah" nicht kennen, und all die Badeplätze ... Jeden Sommer warten die Zweibeiner 

sehnsüchtig darauf wieder in der Aare zu schwimmen. 

Und die Vierbeiner? Bei denen hört die Badesaison eigentlich gar nicht erst auf. 

Aare bei Erlinsbach/Schönenwerd                                Jamie und Orla

 

Erste Hundeliebe

 

Souky

Ende der 60er Jahre begann meine erste Hundeliebe.  Mit 50 Fr.  erspartem Taschengeld - für eine Zehnjährige zur damaligen Zeit sehr viel Geld - ging der lang ersehnte Traum in Erfüllung: Die Mischlingshündin Souky  kam zu uns. 

Mit der Intelligenz des Pudels und dem Schutztrieb des Schnauzers begleitete sie mich viele Jahre lang durch dick und dünn und bellte sich in die Herzen der ganzen Familie.

 

 

Greenriver's Story

 

Tara

 

Ich musste viele Jahre warten, bis ich mir den Wunsch eines eigenen Hundes erneut erfüllen konnte. Lange schon dachten wir über ein vierbeiniges Familienmitglied nach. Am Greifensee beobachteten wir einen Flatcoated Retriever, der nicht müde wurde ins Wasser zu springen und Hölzer zu apportieren. Fasziniert sahen wir zu und begannen uns mit dieser  uns bis dahin unbekannten Rasse auseinander zu setzen. Im Mai 1997 war es dann soweit: Tara kam vom Bündnerland in den Aargau. Eine anschmiegsame, liebenswerte Hündin, die es faustdick hinter den Ohren hatte, wenn es darum ging einen Leckerbissen auf irgendeine Art zu ergattern.
Nach bestandener Wesensprüfung und allen medizinischen Tests schenkte uns Tara am am 14. Juli 1999 acht süsse Welpen, die sich bald zu kräftigen, abenteuerlustigen Junghunden entwickelten. 

Durch einen schrecklichen Unfall verloren wir Tara am 2. April 2001. Alle die sie gekannt haben und uns kennen, wissen, was wir verloren haben und wie sehr wir sie liebten. Wir werden sie niemals vergessen.

Juna, Jamie und Lindsay

Orla

Im April 2000 kam die kleine schokoladenbraune "Bramatha Red Mystique", genannt Lindsay, aus Ipswich (GB) zu uns. Als achtwöchiger Welpe flog sie in meinen Armen mit dem Flugzeug von London nach Zürich. Sie wickelte uns mit ihrem Charme alle um den Finger und die Pfoten und wurde sogleich ein vollwertiges Mitglied unserer Familie.Sie wurde vielfache Gross-und Urgrossmama und hat jedes Mal auch bei der Aufzucht der Welpen ihrer Töchter Juna und Nela mitgeholfen. Im Januar 2013 ging Lindsay über die Regenbogenbrücke. Die Lücke, die sie nach fast 13 Jahren hinterlässt ist gross. Sie bleibt unvergessen

Aus Lindsays ersten Wurf im März 2002 behielten wir Ihre Tochter "Destiny Diamond in the dark", genannt Juna bei uns. Sie erwies sich sehr bald als eine Hündin mit enormem Spieltrieb und grosser Apportierfreude.

Sie ist der erste Hund, mit dem ich erfolgreich jagdliche Prüfungen ablegte. Sie hatte alle Retrieverqualitäten und schaffte es immer wieder „everybody’s Darling“ zu sein. Juna zog in drei Würfen 27 Welpen auf. Für uns unerwartet und unfassbar verliess sie uns nur zwei Monate nach ihrer Mutter Lindsay. Sie gehen zu lassen war sehr schwierig und niemand wird sie je ersetzen können.  

Im Februar 2008 hatte Juna ihren letzten Wurf: Wir behielten eine quirlige braune Hündin bei uns: Jamie Juwel of Greenriver. Sie schenkte uns inzwischen vier grosse Würfe und zeigt uns, dass es trotz Trauer über den Verlust von Lindsay und Juna in der Greenriver Zucht weiter geht.

Aus ihrem zweiten Wurf behielten wir nach dem unerwartet schnellen Verlust von Juna eine kleine schwarze Hündin, Orla Opal of Greenriver. Sie ist eine temperamentvolle Junghündin mit viel Schabernack, die noch viel zu lernen hat.

 

  

 

Orla mit ihrer 

Mama Jamie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Mai 2017 kam Entjo's Heartbreaking Gypsy aus der Zuchtvon Elke Theiner in Goch, Deutschland zu uns. Gypsy hat alle Eigenschaften, die man sich von einem Flat wünscht: Apportierfreudig, Wasserratte und viel Temperament. Sie ist der Liebling unserer Welpenfeen Karin und Samira

 

Hundefamilie 2017: Jamie, Gypsy, Orla

 

Alle Tiere leben im Haus und sind vollwertige Familienmitglieder. Wir halten unsere Hundeschar bewusst klein, 

damit genügend Zeit bleibt, sich mit den Hunden abzugeben, zu spielen und zu arbeiten.  

Nach den beiden  Zuchtrechtshündinnen, Heaven can wait of Greenriver (Nela) und Ivory Nala my inspiration of Greenriver, die inzwischen nicht mehr in der Zucht sind,  hat Orlas Schwester Ruby (Oonagh on the move)

die Zuchtzulassung erhalten. Sie lebt bei einer guten Bekannten von uns im gleichen Dorf  und wir planen

2018 einen Wurf mit ihr.

Im Jahre 2013 wurde ich vom Retrieverclub Schweiz zur Wesensrichterin der Retrieverrassen gewählt.

  

Best Friends

 

  

 

     

     Anaconda, Lady und Bruno, der mir mit seinen wunderbaren Pferden deren Wesen näher gebracht hat

     Ciela                                                                                 Lady

 

     "Cousine" Mila die IV                       "Tante" Brigitte"    

 

       "Cousine" Iyoosha

             The Easy One of Snowdrift

 

 

   Heinzelmännchen 

  

Karin und ihre Tochter Samira sind unsere Heinzelmännchen, die tüchtig mithelfen, damit die Hundebabies gross und stark werden!

 

    

          Katzen                                                                                       

                                                                               

 

      Auch Katzen gehören zu unserer Menagerie 

      Es begann mit unserer kleine Orientalin Demi. Sie kam Ende März 2001 zu uns. Da sie bereits ihre ersten      

      Lebenswochen mit Flats verbrachte, hatte sie von Anfang an wenig Respekt vor den  grossen Vierbeiner.
      Am 28. Februar 2003 brachte Demi vier wunderschöne Katzenbabies zur Welt, drei Siam- und ein   

      Orientalenmädchen. So wurde unsere Tierfamilie um ein weiteres Mitglied erweitert. Loulou ist eine echte   

      Havanna Brown Katze; etwas scheu aber trotzdem rotzfrech

      Im September 2011 mussten wir uns schweren Herzens von Demi trennen. Wir sind sehr traurig, dass sie über    

      den Regenbogen ging.

      Im März 2012 entschlossen wir uns, einen neue Spielkameradin für Loulou zu adoptieren. So kam Brandy zu   

      uns, ein Lilac Orientalenkätzchen. Sie hat sich wunderbar eingelebt und sagt den Hunden ordentlich wo es lang 

      geht.

 

 

 

      Anfangs August 2012 fanden unsere Hunde fünf ausgesetzte Findelkätzchen, die wir nach reiflicher Überlegung      

      zu uns nahmen und aufzogen. 

      Da sie sich besonders gut mit unserer Brandy vertrugen, beschlossen wir eines der Kitten zu behalten: 

      Macy ist eine weiss-braun getigerte junge Dame mit sehr viel Temperament und Selbstvertrauen!

 

     Macy liebt unsere Hunde und lässt sich auch von den Welpen (fast) alles gefallen

   Unser Zuhause

          Wir wohnen in einem Einfamilienhaus mit grossem Umschwung am Jurasüdfuss, umgeben von Grünlan und          

          Bach, nahe am Waldrand.